Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    darkdancer
    - mehr Freunde




  Links
   
   Darkdancer
   Sunshines Welt
   Drea's schöne Fotowelt




  Letztes Feedback



http://myblog.de/sunshine-downunder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Visa Approval!

... pleased to advise that *xy* has been granted a Temporary Business Entry... visa. This visa allows you to travel to, enter and remain in Australia and is valid until the date specified above...

 

So, nun haben wir die offizielle Erlaubnis, nach Australien einreisen und insgesamt 4 Jahre dort bleiben zu dürfen. Horrido !!!

 

Gestern morgen erhielten wir die Nachricht, und seitdem fährt mein Magen Achterbahn. Schätze mal, das könnte eine der Phasen werden, in denen ich dann ganz von alleine die Kilos abnehme, um deren Verlust ich zuvor so lange ergebnislos gerungen hatte... hoffe ich mal **lach**. 

We are pleased and excited! Heute ist schon der konkrete Reisetermin Thema des email-Schriftwechsels mit der Firma - es wird wohl definitiv der 1. Dezember sein, ein Donnerstag. Ich bin momentan ein wenig durcheinander, weiss nciht genau ob wir dann Freitag oder Samstag Ortszeit in Melbourne ankommen. Ich denke aber, es wird dann dort bereits Samstag sein. 

Habe heute und morgen frei und hatte mir den Wecker auf 6:30 gestellt, nach dem Motto "genug geschlafen ist dann, ich starte den Tag gemütlich mit Kaffee und stürze mich dann rein ins Vergnügen..." ha, weit gefehlt! 5:30 war meine Nacht zu Ende und meine Ich-bleib-noch-ein-bisschen-liegen-Vorsätze über Bord geworfen. Letztendlich war ich um 6 Uhr fit wie ein Turnschuh und bin seitdem geschäftig... habe erstmal den üblichen kleinen Hausputz gemacht, heute Nachmittag kommen Nachbars zum Kaffee. Und nun miste ich noch ein bisschen aus... 

 

Down Under, here we come! 

Zappelige Grüße,

Sunshine

12.10.11 10:55


Werbung


Sum-Sum-Summer Time Christmas ???

 

Eine Sommer-Weihnachtserfahrung habe ich bereits - 1999 fand ich  mich am Christmas Day in shorts und t-shirt mit sun glasses im Liegestuhl unter dem orange tree im Garten meines Bruders in Florida wieder. Fand ich witzig...

Ich bin ein Sommer-Freak, würde gerne in Florida leben, wo der Wintermantel das ist, was im deutschen Sprachgebrauch allgemein als Strickjacke bekannt ist ... so ungefähr jedenfalls.  

Nun werden meine nächsten (mindestens 2) Weihnachten sommerlich sein - ich zerbreche mir allen Ernstes schon den Kopf darüber, wie ich das vor Abreise mangen soll - Restzeit in Deutschland nach Abtransport des Containers in Winterklamotten, zur Mitnahme jedoch ein Koffer voller Sommersachen pro Nase... typisch Frau, oder??? **lach** 

Ich halte das jedoch für eine ernsthafte Frage - bei 23 kg Max-Koffergewicht pro Person überlegt man sich doch jedes einzupackende Stück ganz genau. Und dann soll ich mich noch mit den Rest-Wintersachen belasten??? Oder verbringe ich die letzten Tage in einer abgerissenen Hose, nem ollen Pulli und der alten Jacke - alles Sachen, die ich dann vor Abflug gerne dem nächstgelegenen Mülleimer überantworte?

Anyhow - habe in einem wunderbar informativen sowie unterhaltsamen Buch die Aussie-Version von Jingle Bells gefunden: 

Dashing through the bush, in a rusty Holden Ute, 

Kicking up the dust,  esky in the boot,

Kelpie by my side, singing Christmas songs,

It's summer time and I am in my singlets, shorts and tongs

 Oh! Jingle bells, jingle bells, jingle all the way

Christmas in Australia on a scorching summer's day, hey!

Jingle bells, jingle bells, Christmas time is beaut!

Oh what fun it is to ride in a rusty Holden Ute.

 

Engine's getting hot, we dodge the kangaroos, 

the swaggie climbs aboard, he is welcome too.

All the family's there, sitting by the pool, 

Christmas day the Aussie way, by the barbecue.

Oh, Jingle Bells,...

 

Come the afternoon, Grandpa has a doze,

the kids and uncle Bruce are swimming in their clothes. 

The time comes 'round to go, we take a family snap, 

 pack the car and all shoot through, before the washing up.

Oh, Jingle Bells,...

 

(Übersetzung spare ich mir jetzt, ein Holden Ute ist ein Pickup-Modell der australischen Opel-Marke Holden. "Esky in the boot" spricht von der Kühlbox im Kofferraum, der Kelpie ist ein australischer Hirtenhund, und ein "swaggie" ist ein backpacker, also einer der mit dem Schlafsack unterwegs ist).

21.9.11 12:15


Abwarten und Tee trinken...

... bzw Ausmisten ...

Während wir uns noch gefreut haben, dass der Visumsantrag nun eingereicht ist und wir in absehbarer Zeit das endgültige, offizielle Okay für unsere Übersiedlung nach Down Under bekommen werden, erhielten wir die Nachricht, dass mein Lebensgefährte - seines Zeichens Maini Applicant, also der Haupt-Bewerber für das Visum - nun doch noch einen ausgedehnten, umfassenden Gesundheitscheck abliefern soll. Die Ansage kam etwas überraschend, nachdem meine bessere Hälfte mehrfach beim Anwalt nachgefragt hatte, ob denn ein normales Gesundheitsattest vom Hausarzt ausreichend wäre, und dies auch schon eingereicht hat.

Nun gibt es wohl nur eine Handvoll Ärzte in Deutschland, deren Urteilsvermögen von den australischen Einwanderungsbehörden anerkannt wird. Im Klartext bedeutet dies, dass Männe heute nach Hannover fahren und sich einem weiteren, äußerst umfangreichen und mit knapp 200 Euronen zu Buche schlagenden Untersuchungs-Prozedere unterziehen darf.

Von mir, der "Abhängigen" (im Einwanderungs-Amtsdeutsch werde ich im Visum als "dependant" geführt, Angehörige wäre vielleicht etwas netter... ), wollen die witzigerweise null in der Richtung. Mr. Main Applicant hat zwei chronische gesundheitliche Handicaps, die regelmäßige Medikamenteneinnahme erfordern. Sobald man so ein Häkchen setzt bei den Gesundheitsfragen, wollen die das natürlich genau und umfassend wissen. 

Bleibt zu hoffen, dass der Genehmigungs-Prozess hierdurch nicht verzögert oder die Genehmigung gar verhindert wird, was jedoch sehr, sehr unwahrscheinlich ist - und ich koch mir dann mal nen Tee und miste weiter unsere siebentausend Sachen aus... 

 

Schöne Grüße

Sunshine

 

15.9.11 07:13


Warten...

aufs Visum ist nun angesagt.

Wir haben unseren Teil beigetragen und brav alles an Papierkram zusammengeklaubt, was verlangt wurde. Nun ist der Immigration Lawyer dran, den unterschriebenen Visums-Antrag einzureichen. 

Das wird ein wenig dauern, aber die Zeit wird kurz - warten, bis das Visum durch ist, um dann in operative Hektik zu verfallen, ist glaub ich nicht so mein Ding. 

Eine ausführliche To Do-Liste liegt bereits seit einiger Zeit zu Hause und will abgearbeitet werden. Hauptsächlich das heimische Räumen, Aussortieren, Entscheiden was wohin und wie... wird den Hauptteil ausmachen. Immer wenn ich daran denke, wieviel Zeug wir haben, wird mir ganz anders

 

Gestern habe ich auf www.internationalerumzug.de eine Angebotsanfrage losgelassen. Man bekommt unverbindliche Angebote von 4 Umzugsfirmen.

Zwei Umzugsfirmen haben heute schon angerufen - als ich versucht habe, zwischen zwei Nachtschichten ein paar Stunden Schlaf zu bekommen. Ganz toll... 

 

Ein wenig Bammel habe ich vor dem Verpacken - ob auch ja alles vorschriftsmäßig ist dann und sicher genug. Und vor dem Aussortieren - aber das erwähnte ich ja bereits.

 

Während ich meine Nachtschicht Nr 4 von 4 ableiste und diese - welch ein Segen! - genauso ruhig zu verlaufen scheint wie die ersten drei, werde ich jetzt noch ein wenig auf australischen Immobilienseiten rumsurfen und mich umschauen, wie die Domizile dort so sind... auf jeden Fall habe ich schon festgestellt, dass wir in Punkto Wohnqualität wahrscheinlich ziemlich zurückschrauben müssen. Am schlimmsten finde ich die Küchen in den Mietobjekten, die ich mir bis jetzt online angeschaut habe. Und das mir, der Hobbyköchin... **seufz**

 

Hatte ich schon erwähnt, dass es mich ein wenig graust, wenn ich daran denke, wieviel Zeug wir auszusortieren haben? 

 

Liebe Grüße

Sunshine

 

 

8.9.11 23:42


Gesundheitsversicherung

Health Insurance... ist ja eigentlich nicht korrekt, das mit Krankenversicherung zu übersetzen. Weil health eben Gesundheit heisst.

 

Die letzte Aufgabe, bevor wir alle Unterlagen für das Visum zusammenhaben: der Nachweis, dass wir für die Zeit in Australien einen ausreichenden  Krankenversicherungs-Schutz haben.

 

In Down Under gibt es medizinische Grundversorgung durch Medicare, die bekommen wir mit einem temporary Visa allerdings nicht. Und die deutschen Krankenversicherungen, welche eine Auslands-KV für längere Aufenthalte anbieten, verlangen eine deutsche Meldeadresse. Also haben wir uns für eine australische Versicherung entschieden, und am Montag werden wir - unter Berücksichtigung der Zeitverschiebung - im Morgengrauen dort mal anrufen, um die letzten offenen Fragen zu klären. Dann dürfte alles beisammen sein, was wir brauchen - und der Anwalt, der sich um unser Visum kümmert (sitzt in Sidney), wird den Antrag einreichen. 

 

Und dann... könnte es schnell gehen, 4-6 Wochen soll das in der Regel dauern. 

27.8.11 14:53


De facto

Bin ziemlich schlapp dieser Tage - ich hab mir wohl eine Erkältung eingefangen. Der Kreislauf will nicht, der Kopf schon mal gar nicht. Egal wie lange ich schlafe, ich wache wie gerädert auf und habe fast permanent Kopfschmerzen. 

Bin bis heute krankgeschrieben und noch  nicht schlüssig, ob ich es wagen soll/kann, morgen wieder arbeiten zu gehen - bis zum Nachmittag werde ich wohl entscheiden, ob ich nochmal zum Doc gehe.

Letzte Nacht bin ich zweimal schweissgebadet aufgewacht und hatte Mühe, wieder einzuschlafen. 

 

Der Papierkrieg dauert an -  de facto sind wir jetzt seit fast 6 Jahren ein Paar, de facto leben wir seit 4,5 Jahren zusammen, de facto sollen wir de facto belegen... nachdem wir jeweils einen Aufsatz pro Nase geschrieben haben, in dem wir unseren Beziehungsverlauf geschildert und mit jeder Menge Fotos, Post an gleiche Anschrift in Kopie, Boarding Pässe vom letzten Urlaub, etc pp dokumentiert haben, mussten wir nun ein paar Freunde/Verwandte/Kollegen bitten, schriftlich Zeugnis abzulegen, dass sie uns als Paar kennen und erleben und bestätigen, dass wir in einer "ongoing, genuine, loving relationship" leben.

Reizend !!!

 Ansonsten - Rennereien zum Zahnarzt, unbedingt noch alle Baustellen fertigstellen vor Abreise. Ich bekomme leider die Quittung jahrelanger Zahnarzt-Schlamperei, besonders in meiner Jugend - ich hoffe, mein Sohn nimmt sich mein Negativ-Beispiel zu Herzen und macht es besser. Drei Kronen, zwei Brücken - hübscher vierstelliger Eigenanteil. Das Konto schrumpft... aber nützt ja nix.

Nebenbei sind wir immer wieder am Ausmisten, es findet sich täglich mindestens eine Schublade oder Ecke "mit den alten Zeitschriften, die man immer aufgehoben hat..." gar nicht so einfach, besonders wenn es an die Erinnerungsfetzen geht "ach ja, da ist noch die Rechnung vom Essen gehen anlässlich unseres ersten Jahrestages - DIE WILL ICH ABER BEHALTEN !!!"

... es gibt viel zu tun! 

8.8.11 08:52


(vom 28.07.11) Jammernde Katze oder die Kehrseite der Medaille

DAS SCHÖNSTE AM NORDEN IST ZUHAUSE

... sagt der Junge in dem Spot auf NDR3.

Lieber Norden, mit deinem Schietwetter und den Böen, Herbststürme im Sommer
und ekligem Labskaus, Moin Moin und Grünkohl, Klönschnack und Flachland,
soweit das Auge reicht, hier wollte ich nie wieder weg. Warst mein Wahl-Zuhause
und hast mich aufgenommen ohne zu fragen "was bist du denn für eine?
Machst du auch deine Kehrwoche und hast das Essen punkt Zwölf auf'm Tisch?"

Hier sitz ich nun, mit einem lachenden und einem weinenden Auge,
und frag mich wie es sein wird ohne den Augenblik, in dem der Zug
an der Innenalster vorbei in den Hamburger Hauptbahnhof einfährt
und ich den Atem anhalte, weil das einer meiner Lieblingsmomente des Tages ist.
Wie es sich anfühlen wird, nicht mehr "Moin!" zu hören und zu rufen,
wenn ich durch unser Dörp laufe, nicht mehr zu schmunzeln über
"da nich für" und "Bon dabei?".
Die Windkrafträder, die mir zuwinken und sagen "nu bis du tuhuus",
wenn ich auf dem Heimweg in der Bahn oder im Auto sitze. Die Witze von unserem Nacharn,
der doch eigentlich mit mir zusammen eine Beach-Bar im Garten eröffnen wollte
und der es bis heute nicht fassen kann, dass es bei der Feier bei Heinz und Elfriede
vorletztes Jahr keine Torte gab...

Hier sitze ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge - aber so ist
das eben, weil im Leben nun mal jede Medaille zwei Seiten hat.

6.8.11 09:26


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung